«

»

Dez 05

Philips Living Colors Iris (ab 2. Gereration) an Philips Hue Bridge anmelden ?

Ihr kennt vielleicht die „Philips Living Colors“- Leuchten wie „IRIS“, „BLOOM“ usw.
Das sind tolle LED-Lampen zur indirekten Stimmungsbeleuchtung. Diese können das komplette RGB-Farbspektrum abgeben, gehen also in eine ähnliche Richtung wie die System-Leuchtmittel der Philips hue.

Also wäre es ja naheliegend, die IRIS, BLOOMs usw. mit der bestehenden Bridge aus dem hue-System zu verbinden und dann gemeinsam über die APP zu steuern.

Bei IRIS und BLOOM Leuchten, die über die neueste Generation „Friends of hue“ vertrieben werden, sind entsprechende Funbktionalitäten zum Anlernen in der hue-Bridge schon vorgesehen. Was aber mit den (älteren) Modellen tun, welche nicht Bestandteil des „Friends of hue“ Konzeptes sind ?

Interessant ist, dass die „alten“ Living-Colors Leuchten ab Version 2, welche mit den runden (statt ovalen) Fernbedienungen geliefert wurden, prinzipiell nach dem gleichen Standard funktionieren wie die hue. Beide sprechen das Zigbee-Funkprotokoll. Die neueren „Friends-of-hue“ Modelle unterscheiden sich nur darin, dass keine Fernbedienung mehr mitgeliefert wird, und dass der Anlern-Prozess wie bei den normalen hue Leuchtmitteln funktioniert.

Für die Living-Colors (ab 2. Gereration, runde Fernbedienung) gibt es aber eine Möglichkeit diese manuell an die Bridge anzulernen. Leider sind diese Schritte nicht von Philips dokumentiert.

Daher hier die Anleitung:

Ihr braucht:

  1. Philips hue Bridge (z.B. aus dem Starterpaket)
  2. Eine Philips Living Colors (z.B. IRIS) ab 2. Generation
  3.  Die (runde, nicht ovale) Fernbedienung

Ein direktes Anlernen der Leuchte an der Bridge ist nicht möglich, aber es gibt einen Umweg über die Fernbedienung. Der Vorteil ist dabei, dass nach dem Anlernen die Fernbedienung noch zusätzlich zur App genutzt werden kann. Also hat man noch gleich einen praktischen Schalter wie den hue-Tap zur Steuerung der gesamten Lichter (hue und Living Colors).

So gehts:

  1. den Anlern-Knopf der Bridge drücken
  2. die Living-Colors-Fernbedienung unmittelbar an die Bridge halten und die ON-Taste (I) und die Favorit 1-Taste gleichzeitig drücken.
  3. ca. 10 Sekunden warten, bis das Pairing durch Erlischen der LEDs angezeigt wird.
  4. jetzt zu jeder Lampe gehen (hue und Living-Colors) und jede Lampe an der Fernbedienung anlernen: Fernbedienung unmittelbar an die Lampe halten und solange die On-Taste (I) auf der Fernbedienung drücken, bis die Lampen aufgehört haben zu blinken. (mit jeder Lampe wiederholen)
  5. Nochmal den Bridge Anlernknopf-drücken
  6. Fernbedienung an die Bridge halten und die ON-Taste (i) der Fernbedienung lange halten, bis eine Reaktion an den LEDs sichtbar war und diese wieder aus sind (ca 10 Sek.)
  7. In die Hue-App wechseln und die Lampe abfragen. Es sollten alle hue und Living-Colors Lampen erscheinen
  8. Am Schalter der Fernbedienung Ein / Aus testen: es sollten ALLE angelernten Lampen steuerbar sein.

Fertig.

Der Vorteil ist:  Die IRIS und BLOOMs ohne direkte hue-Unterstützung (Friends of hue) sind teilweise in Sonderaktionen als Auslauf-Modell deutlich günstiger zu haben. (Ich habe eine IRIS neu bei Amazon für 55 EUR als Blitzangebot erworben). Bei diesem Preis ist eine Fernbedienung / Schalter ähnlich des hue-Taps schon mit dabei.

Einen Nachteil haben die „Friends of hue“ allerdings gegenüber den hue:  Der Farbraum ist reines RGB und nicht wie bei den hue eine spezielles weiß-optimiertes Farbmodell. Dadurch können die RGBs nicht in allen Lichtrezepten der App verwendet werden, welche auf Weißtöne optimiert sind. Das stört aber kaum. Der Vorteil sind auf der anderen Seite kräftigere Farben für die Effekt-Beleuchtung.

Viel Spaß beim experimentieren…

Kami

 

 

7 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. PeterF

    Cool.
    Funktioniert.
    Danke !

  2. BerndA

    Danke für den Hinweis, geht aber bei mir nicht. Entweder geht nur die FB oder die Bridge.
    Wenn ich die FB an der Bridge wie oben anmelde, dann sind alle bisherigen Lampen in der Bridge gelöscht und müssen manuell wieder hinzugefügt werden und können dann aber mit der FB nicht mehr bedient werden.
    Gibt’s unterschiedliche Software Versionen für die Bridge?
    Danke und viele Grüße
    Bernd

    1. StefanE

      Ich habe das selbe Problem wie BerndA.
      Das Verbinden mit der Fernbedienung klappt und damit kann ich alle Lampen steuern, aber die Bridge findet dann keine Lampe mehr.

  3. Andi

    Funktioniert mit meinen 2 Iris living Colors 2 gen.
    Vielen Dank

  4. ThomasM

    Toller Tipp, danke!
    Lässt sich danach problemlos weiteres Equipment an der Bridge anlernen, oder muss man alles wieder über die Fernbedienung hinzufügen?

  5. ThomasM

    Toller Tipp, danke!
    Lässt sich danach problemlos weiteres Equipment (Dinmer, Bewegungssensor, Lampen usw.) an der Bridge über die App anlernen, oder muss man dann immer den Weg über die Fernbedienung gehen und alles einzeln anlernen?

  6. Stefan

    Hatte das Problem, dass entweder die Fernbedieung der Philips LivingColors Iri (Gen 3, rund – keine Töne sondern LED-Licht zur Bestätigung auf „Hell“) oder Hue Bridge die Iris-Lampe bedienen konnten. Suchte mich wundunddämlich weshalb ich nun meine Lösung mit euch teilen möchte. (Die obiege Lösung hab ich hunderte mal e gefunden und hat einfach nie funktioniert, weil ich die Fernbedienung Gen 3 habe).
    https://www.youtube.com/watch?v=8611o3TKVeE
    In diesem Video hat der Typ eine Lösung, die auch wirklich funktionierte: der Unterschied besteht darin, die Fernbedieung auf die „Frequenz“ der Bridge anzulernen im Gegensatz zu der obigen Lösung, die umgekehrt funktioniert und damit auch die Bridge zurückgesetzt werden muss (und keine 2 Fernbedieungen angelernt werden können.) Ich habe mit der im folgenden beschriebenen Lösung 2 Iris mit 2 Fernbedieungen im Einsatz.
    Hue Essentials App (nur Android nicht iOS! Ist aber nicht unbedigt nötig, denn es geht sogar noch besser durch API-Zugang).

    Zuallererst: die Iris sind angeblich nur die ersten 30min „paarungswillig“.
    1) D.h. Lampe erst mal vom Strom trennen und der Bridge möglichst nahe bringen (immer das nähestehendste Gerät wird behandelt, also erst mal die Leuchte). Lampe einschalten (mit der Fernbedienung natürlich, die noch Verbunden ist)
    2) Touchlink Knopf drücken (in Hue-Essentials-App im „Lampe hinzufügen-Fenster“ oder durch Schritt 2 in der Dev-api)
    – die Lampe blinkt kurz nach ca. 5-10 sek. (Jetzt ist die Lampe im Bereich der Hue Bridge und von der Fernbedieung getrennt)
    3) Lampen suchen (mit normaler App oder Essentials App oder einfach Schritt 3 der Api-Steuerung.
    – Lampe sollte (auch ohne Seriennummerneingabe) gefunden sein nach nur wenigen Sekunden.
    – jetzt ist die Lampe ganz normal in der Hue-Umgebung enthalten. Die Fernbedieung noch nicht.
    4) Lampe ausschalten und weiter weg versetzen (am besten kurz vom Strom trennen).
    5) Fernbedieung zurücksetzen (Büroklammer in kleinen Knopf unter Batteriedeckel).
    JETZT kommt der tricky Part! (Der hat bei mir auch mehrmals gebraucht, bis er dann funktioniert hat!)
    6) Gleichzeitig (etwas früher auf der Fernbedieung) Touchlink Knopf drücken (in Hue-Essentials-App im „Lampe hinzufügen-Fenster“ oder durch Schritt 2 in der Dev-api)​​ und Fernbedienung anlernen, unmittelbar an der Bridge (2cm Abstand, Knopf „I“ halten).
    – Die Fernbedieung blinkt zunächst langsam – bestätigt das Paaren mit einem längeren Aufleuchten.
    – Sollte die LED der Fernbedieung am Ende schnell Blinken ist das Pairing nicht erfolgreich – nochmal Schritt 6!
    7) Nach erfolgreichem Pairing kann man nun die Fernbedienung endlich an die Lampe anlernen.
    – Nahe an Lampe (natürlich nun wieder eingesteckt), Knopf „I“ lange halten – Lampe blinkt und leuchtet zur Bestätigung grün.

    Ergebnis: Lampe in Hue-App vorhanden, Fernbedieung funktioniert parallel.
    Ich habe somit sogar 2 Iris und jeweils die dazugehörige Fernbedienung am Laufen und kann die Lampen gleichzeitig in der App steuern. Die Fernbedienungen sollten gleichzeit zusätzlich auch noch weitere Hue-Lampen steuern können (bis zu 50 Stück). Einfach weiter paaren, das hat nun keinen Einfluss mehr auf die Zugehörigkeit der Fernbedienungen und der Bridge.

    Ich empfehle grundsätzlich die API zu nutzen – ist eigentlich ganz einfach: https://developers.meethue.com/documentation/getting-started​

    API Schritte zum Verbinden durch „Touchlink“:
    Use the API (in case you are not familiar with how it works check out the tutorial somewhere on here; it’s very easy).
    1) Important : place the LivingColour you want to connect next to the bridge while the lamp is ON. This method can sorta only detect 1 lamp at the time so if there’s another lamp closer to the bridge, it will fail (in my experience).
    2) adress : /api/{your username}/config
    body : {„touchlink“: true} //don’t copy paste this, but retype it to ensure the “ marks are correct and don’t give errors
    press PUT
    3) adress: /api/{your username}/lights
    press POST
    [Pro Tipp: 2 Tabs im Browser öffen und somit klickt man nur noch im entsprechenden Fenster auf PUT oder POST…]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>